Easy German audio files for student learners - with accompanying full texts

00:0000:00
Mia ist eine Schülerin an einer Schule in Berlin. Sie ist in der siebten Klasse. Sie hat viele Freunde. 

Mias beste Freundin heißt Hannah. Hannah kommt aus Frankreich. Ihre Muttersprache ist Französisch, aber sie spricht sehr gut Deutsch. Mia spricht Deutsch, denn das ist ihre Muttersprache. Sie lernt Französisch in der Schule. Mit Hannah spricht Mia normalerweise Deutsch. 

Ben kommt aus Paris, aber er wohnt jetzt in Berlin. Leider spricht er nur ein bisschen Deutsch, aber er spricht gut Französisch. Er hat aber keine Freunde und ist sehr traurig. 

Eines Tages sieht Mia den einsamen Jungen auf dem Schulhof und sagt: „Hallo! Wie heißt du denn?”

Ben hat keine Ahnung, was Mia sagt. Aber Mia ist geduldig. Sie setzt sich neben ihn und spricht langsamer: „Wie heißt du?”

Diesmal versteht Ben. „Ich heiße Ben”, sagt er. „Und du?”

Bald lernt Mia mehr über Ben. Er ist zwölf Jahre alt. Mia ist auch zwölf. Er wohnt in der Nähe von ihrem Haus. Er hat zwei Schwestern. Er ist ein bisschen traurig.

„Du bist jetzt mein Freund”, sagt Mia. „Und ich habe eine Freundin, die auch aus Frankreich kommt. Sie heißt Hannah. Komm mit, wir finden sie.”

**********

For more activities and quizzes, visit http://germanisland.global2.vic.edu.au/.

This PDF file provides help with the vocabulary in this podcast and some exercises to help you remember the vocabulary. But listening to the podcast several times is probably the best method!
00:0000:00
Mia ist eine Schülerin an einer Schule in Berlin. Sie ist in der siebten Klasse. Sie hat viele Freunde. 

Mias beste Freundin heißt Hannah. Hannah kommt aus Frankreich. Ihre Muttersprache ist Französisch, aber sie spricht sehr gut Deutsch. Mia spricht Deutsch, denn das ist ihre Muttersprache. Sie lernt Französisch in der Schule. Mit Hannah spricht Mia normalerweise Deutsch. 

Ben kommt aus Paris, aber er wohnt jetzt in Berlin. Leider spricht er nur ein bisschen Deutsch, aber er spricht gut Französisch. Er hat aber keine Freunde und ist sehr traurig. 

Eines Tages sieht Mia den einsamen Jungen auf dem Schulhof und sagt: „Hallo! Wie heißt du denn?”

Ben hat keine Ahnung, was Mia sagt. Aber Mia ist geduldig. Sie setzt sich neben ihn und spricht langsamer: „Wie heißt du?”

Diesmal versteht Ben. „Ich heiße Ben”, sagt er. „Und du?”

Bald lernt Mia mehr über Ben. Er ist zwölf Jahre alt. Mia ist auch zwölf. Er wohnt in der Nähe von ihrem Haus. Er hat zwei Schwestern. Er ist ein bisschen traurig.

„Du bist jetzt mein Freund”, sagt Mia. „Und ich habe eine Freundin, die auch aus Frankreich kommt. Sie heißt Hannah. Komm mit, wir finden sie.”
*********

For more activities and quizzes, visit http://germanisland.global2.vic.edu.au/

This PDF file provides extra help with vocabulary and activities.
00:0000:00

The words in bold are explained in the accompanying PDF file, which you can download below the podcast text.

Schulsachen.png

Mia ist eine Leseratte. Ihre Freunde finden, sie ist total süß und immer lustig. Aber sie hat ein Problem. Sie ist sehr vergesslich, denn sie liest den ganzen Tag Bücher.

Mia liest am Abend zu Hause. Sie liest immer in der kleinen Pause und in der Mittagspause. Sie lebt in einer Bücherwelt! Deshalb vergisst sie oft ihre Hausaufgaben. Sie vergisst manchmal ihre Bücher und Schulsachen.

Oft kommt sie zu spät zum Unterricht und die Lehrer und Lehrerinnen sagen: «Warum bist du spät, Mia?»

Mia gibt immer die gleiche Antwort: «Es tut mir leid. Ich bin ja ein bisschen vergesslich».

Die meisten Lehrer und Lehrerinnen sind nicht wirklich sauer auf Mia, denn sie ist nett und höflich. Sie ist charmant.

Aber ihr Mathelehrer ist ein alter, mürrischer Mann. Er ist manchmal ein bisschen sauer auf sie. Er heißt Herr Gründlich.

Eines Tages geht alles schief. Mia bringt ihre Schultasche mit zur Schule, aber sie vergisst ihren Taschenrechner und ihr Heft für Mathe. Oh nein. Denn an diesem Tag hat sie eine Mathearbeit.

Die Mathearbeit ist nach der Mittagspause. Mia kommt wie immer ziemlich spät zum Unterricht. Ihre Mitschüler schreiben schon die Mathearbeit. Aber Mia hat leider keine Schulsachen dabei. Sie hat zum Beispiel keinen Radiergummi und keinen Taschenrechner.

Herr Gründlich stöhnt. Mia flüstert: «Tut mir leid». Sie setzt sich, aber sie kann nichts schreiben. Sie liest die Mathearbeit. Kein Problem, denkt sie. Das kann ich machen.

Doch sie hat ein Problem, denn sie hat keinen Bleistift.

Sie fragt ihre Nachbarin: «Hast du einen Bleistift?»

Aber ihre Nachbarin hat nur einen Bleistift und sie schüttelt den Kopf.

Mia hat keine Wahl. Sie flüstert dem Lehrer: «Ich brauche einen Bleistift und einen Radiergummi, bitte». 

Herr Gründlich ist wirklich sauer. Trotzdem gibt er ihr einen Bleistift, einen Radiergummi und einen Taschenrechner. Mia schreibt die Mathearbeit. Das findet sie einfach, denn sie ist sehr klug.

Am nächsten Tag bekommt sie ihre Note100%! Hundert Prozent!

Aber der Lehrer hat etwas auf die Mathearbeit geschrieben:

100% - Ausgezeichnet

  • minus 10% -Bleistift
  • minus 10% - Taschenrechner 
  • minus 10% - Radiergummi

Insgesamt: 70% - B – Gut!

Mia! Da du so gut in Mathe bist, darfst du nicht mehr vergesslich sein.

Vergiss das nicht!

Mia sieht Herr Gründlich an. Er lächelt sie an. Er ist nicht wirklich sauer, aber er ist ein sehr strenger Lehrer.

Mia ist nie wieder vergesslich in Mathe.

Aber in den anderen Schulfächern schon.

---------------------------------

Related blog with more activities and grammar exercises: http://germanisland.global2.vic.edu.au/

Click here to download a PDF file with vocabulary help.

00:0000:00

Words in bold are explained in the accompanying PDF file, which you can download below the podcast text.

Mia ist eine Leseratte. Ihre Freunde finden, sie ist total süß und immer lustig. Aber sie hat ein Problem. Sie ist sehr vergesslich, denn sie liest den ganzen Tag Bücher.

Mia liest am Abend zu Hause. Sie liest immer in der kleinen Pause und in der Mittagspause. Sie lebt in einer Bücherwelt! Deshalb vergisst sie oft ihre Hausaufgaben. Sie vergisst manchmal ihre Bücher und Schulsachen.

Oft kommt sie zu spät zum Unterricht und die Lehrer und Lehrerinnen sagen: «Warum bist du spät, Mia?»

Mia gibt immer die gleiche Antwort: «Es tut mir leid. Ich bin ja ein bisschen vergesslich».

Die meisten Lehrer und Lehrerinnen sind nicht wirklich sauer auf Mia, denn sie ist nett und höflich. Sie ist charmant.

Aber ihr Mathelehrer ist ein alter, mürrischer Mann. Er ist manchmal ein bisschen sauer auf sie. Er heißt Herr Gründlich.

Eines Tages geht alles schief. Mia bringt ihre Schultasche mit zur Schule, aber sie vergisst ihren Taschenrechner und ihr Heft für Mathe. Oh nein. Denn an diesem Tag hat sie eine Mathearbeit.

Die Mathearbeit ist nach der Mittagspause. Mia kommt wie immer ziemlich spät zum Unterricht. Ihre Mitschüler schreiben schon die Mathearbeit. Aber Mia hat leider keine Schulsachen dabei. Sie hat zum Beispiel keinen Radiergummi und keinen Taschenrechner.

Herr Gründlich stöhnt. Mia flüstert: «Tut mir leid». Sie setzt sich, aber sie kann nichts schreiben. Sie liest die Mathearbeit. Kein Problem, denkt sie. Das kann ich machen.

Doch sie hat ein Problem, denn sie hat keinen Bleistift.

Sie fragt ihre Nachbarin: «Hast du einen Bleistift?»

Aber ihre Nachbarin hat nur einen Bleistift und sie schüttelt den Kopf.

Mia hat keine Wahl. Sie flüstert dem Lehrer: «Ich brauche einen Bleistift und einen Radiergummi, bitte». 

Herr Gründlich ist wirklich sauer. Trotzdem gibt er ihr einen Bleistift, einen Radiergummi und einen Taschenrechner. Mia schreibt die Mathearbeit. Das findet sie einfach, denn sie ist sehr klug.

Am nächsten Tag bekommt sie ihre Note100%! Hundert Prozent!

Aber der Lehrer hat etwas auf die Mathearbeit geschrieben:

100% - Ausgezeichnet

  • minus 10% -Bleistift
  • minus 10% - Taschenrechner 
  • minus 10% - Radiergummi

Insgesamt: 70% - B – Gut!

Mia! Da du so gut in Mathe bist, darfst du nicht mehr vergesslich sein.

Vergiss das nicht!

Mia sieht Herr Gründlich an. Er lächelt sie an. Er ist nicht wirklich sauer, aber er ist ein sehr strenger Lehrer.

Mia ist nie wieder vergesslich in Mathe.

Aber in den anderen Schulfächern schon.

---------------------------------

Related blog with more activities and grammar exercises: http://germanisland.global2.vic.edu.au/

Click here to download a PDF file with vocabulary help

00:0000:00

Tim und Tom sind Zwillinge. Sie gehen zur Schule. Sie sind in der siebten Klasse. Tim ist in 7B und Tom ist in 7E.

Tim ist ein guter Schüler. Er hat in Mathe und Geschichte eine Eins. Nur in Musik ist er nicht so gut. Da hat er eine Vier.

Tom ist leider kein guter Schüler. In Mathe hat er eine Fünf, in Deutsch, Englisch und Physik eine Vier. Nur in Musik ist Tom sehr gut. Tom ist sogar in der

Schülerband. Er spielt Gitarre und singt.

Am Dienstag schreibt Tom eine Mathearbeit. Aber am Montag hat Tom ein Konzert mit seiner Band. Er hat also keine Zeit für Mathe und Hausaufgaben!

Doch Tom hat eine Idee. Er spricht mit Tim und Tim schreibt Toms Klassenarbeit.

Toll, wenn man ein Zwilling ist. Doch nicht so toll: Tim schreibt den falschen Namen auf die Klassenarbeit: Tim. Nicht Tom.

Ups!

•Adapted and simplified from Ping Pong 1 

•Download this PDF file for help with vocabulary and extra exercises.

See also http://germanisland.global2.vic.edu.au/ for quizzes, links and activities.

00:0000:00

Tim und Tom sind Zwillinge. Sie gehen zur Schule. Sie sind in der siebten Klasse. Tim ist in 7B und Tom ist in 7E.

Tim ist ein guter Schüler. Er hat in Mathe und Geschichte eine Eins. Nur in Musik ist er nicht so gut. Da hat er eine Vier.

Tom ist leider kein guter Schüler. In Mathe hat er eine Fünf, in Deutsch, Englisch und Physik eine Vier. Nur in Musik ist Tom sehr gut. Tom ist sogar in der

Schülerband. Er spielt Gitarre und singt.

Am Dienstag schreibt Tom eine Mathearbeit. Aber am Montag hat Tom ein Konzert mit seiner Band. Er hat also keine Zeit für Mathe und Hausaufgaben!

Doch Tom hat eine Idee. Er spricht mit Tim und Tim schreibt Toms Klassenarbeit.

Toll, wenn man ein Zwilling ist. Doch nicht so toll: Tim schreibt den falschen Namen auf die Klassenarbeit: Tim. Nicht Tom.

Ups!

Adapted and simplified from Ping Pong 1 

Download this PDF file for vocabulary help and extra exercises.

See also http://germanisland.global2.vic.edu.au/ for quizzes, links and activities.